Suchen

Über uns

tät-tat steht für witziges und eigenwilliges Schweizer Design.
Sauber gedacht, schön verpackt und sozial produziert.

 

Seit 1994 hat sich tät-tat auf die Entwicklung von Alltagsgegenständen aus sozialer Produktion spezialisiert.

Unser Sortiment stellen wir in Partnerschaft mit der Dock Gruppe AG und dem 2023 gegründeten verein tät-tat her.

Der Grundgedanke, nämlich aus scheinbarer Schwäche eine Stärke zu machen, ist seit 30 Jahren derselbe geblieben: Aus dem Kern heraus soll Arbeit generiert werden – Arbeit, die die bestehenden Industrie-Kundenaufträge sinnvoll ergänzt.

tät-tat- Produkte sind weltweit erhältlich in Museumsshops, Designfachgeschäften, Buchhandlungen, Papeterien, Fairtradegeschäften und online.

 

-> Die nächsten Fachhandelsmessen

 

Vertrieb Schweiz: IC Design
Vertrieb Deutschland: tät-tat GmbH
Vertriebspartner Amerika und weltweit: ameico
Vertrieb Neuseeland: Espial Marketing
Vertrieb Italien: Moroni Gomma

 
Team

Lager und Vertrieb
Stefan Krebser und

Die Produktionsteams
Dock St.Gallen
tät-tat St.Gallen
tät-tat Münchwilen

Produktions CO-Leitung
Olivia Weber

Übersetzungen
Sabrina Alonso und William Brockman

IT und -Infrastruktur
Bin Martig

soziale Medien
Jann Martig

Konzepte / Ideen / Design
Brigitta und Benedikt Martig-Imhof

Geschäftsführung der tät-tat GmbH
Brigitta und Benedikt Martig-Imhof  

 

Portrait von Brigitta und Benediukt Martig-Imhof (Bild: Ethan Oelman)
(Bild: Ethan Oelman)
  
Arbeit, die Sinn macht. Brigitta und Benedikt Martig-Imhof entwickeln die Idee und das Konzept für die Arbeitsweise von tät-tat seit dreissig Jahren kontinuierlich weiter.  Die Gestaltung verbindet sich darin mit den Menschen, die mit ihrem täglichen Engagement tät-tat ausmachen. 2023 wird die Idee tät-tat in den verein tät-tat überführt. ->  Zur Vereinsseite
 
Auszeichnungen und Preise
1997: tät-tat erhält den Leistungspreis der Zürcher Hochschule für Gestaltung und Kunst
1998: «complimenti!» für die Vogelfutterstelle „apfelpick“
2001: IKEA-Stiftung Schweiz, Unterstützung des internationalen Auftrittes
2002: «complimenti!» für die Kindermalschürze „no-mal“ aus einem Regenschirm
2003: «Form 2003» für das Windlicht „sinkstill“,«Form 2003» für die Vogelfutterstelle „langbank“
2004: «Form 2004» für die Papiergirlanden „gar-lang“,«Form 2004» für die Spiralgirlande „spektral“,«Form 2004» für die farbigen „pixel“ Magnete
2005: Die Heimstätten Wil erhalten einen Innovationspreis des Kantons St.Gallen für das Projekt mit tät-tat
2005: «Form 2005» für den literarischen Adventskalender
«Form 2005» für den Schreibkartenblock „streifenkarte“
«Form 2005» für den Lampion „lonan“
«Form 2005» für die Vogelfutterstelle „pickarus“
2005-2006: Teilnahme an der Ausstellung „small&beautiful“, Design aus der Schweiz in Tokio (Wanderausstellung Pro Helvetia)
2010: «DESIGN PLUS» für die Haushaltsgummis „plattfuss“
Nomination «German Design Award 2011» für die Haushaltgummis „plattfuss“ (Rat für Formgebung, Berlin)
«blickfang-designpreis» in Gold für den Kinderofen „pyrad“ aus alten Fahrradbestandteilen (Blickfang Zürich)
2011: «DESIGN PLUS» für den Notizblock „zupf-pompon“
Nomination «German Design Award 2012» für den Notizblock „zupf-pompon“, (Rat für Formgebung, Berlin)
2015: «Form 2015» für diverse „motiv-gummis“, Frankfurt
2019: «Seifenschale» aus einem gebrauchten Flachbildschirm «Green Product award», Selection 2019, München
2022: Toying with Design, "skulptural ornamentierte Bleistifte" und "grosse Büroklammer" im Mingei International Museum in San Diego, Californien   tät-tat-Teamanlass (Oktober 2023, leider sind nicht alle Mitarbeitenden des Teams zu sehen)  
 

Suchen